Den dritten Erfolg im dritten Spiel holten unsere Damen bereits am Sonnabend mit einem 17:16-Auswärtserfolg beim TSV Bahrdorf.

Gegen den Vizemeister der letzten Saison bedeutet dies einen Erfolg gegen ein starkes Team aus der Liga. Wie weit unser junges Teams auf der Erfolgswelle reitet bleibt abzuwarten. Momentan stehen die Damen mit 6:0 Punkten auf Platz 1.

Der Sonntag verlief insbesondere für unsere männlichen Jugendteams nicht besonders erfolgreich.

Beide mD-Teams mussten bittere Niederlagen hinnehmen. Die mD II hatte in Edemissen den Gastgebern nicht viel entgegen zu setzen und unterlag mit 24:1.

Die mD I, in diesem Jahr mit mehr Spielern des älteren Jahrgangs besetzt, sollte in dieser Saison mit mehr Ambitionen in die Saison starten. Dieser Start ging allerdings mit dem 5:38 bei der JSG Elm gründlich schief. Vielleicht lässt sich aber als Team und mit einer besseren und aufmerksameren Trainingseinstellung, was zumindest bei einigen dringend notwendig wäre, etwas mehr lernen und auch bessere Ergebnisse erzielen.

Die mE war bei weitem nicht so chancenlos, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Jedoch fehlten am Ende etwas die Ideen um sich den starken Jungs der JSG Allertal entgegen zu stellen. 10:23 hieß es am Ende.

Die in dieser Saison von Abgängen und Ausfällen gebeutelte A-Jugend konnte auch im vierten Anlauf keinen doppelten Punktgewinn erzielen. Bei der JSG Sickte/Hondelage/Schandelah verlor man 25:33. Die Anzahl der erzielten Tore zeigt, dass es im Angriff kaum Schwächen gibt!

Anders lief es am Sonntag bei den drei Heimspielen unsere weiblichen Teams.

Die wE II gewann mit 12:3 gegen die JSG Wittingen/Stöcken und die wD mit 18:15 gegen die JSG Sickte/Hondelage/Schandelah. Siehe zu diesen Spielen auch die gesonderten Berichte.

Die wC musste sich im dritten Heimspiel des Tages dem MTV Weferlingen mit 18:26 geschlagen geben. Nach 10:13 zur Halbzeit konnten sich die Gäste erst gegen Ende des Spiels deutlich absetzen.

Das letzte Spiel des Tages bestritten die Herren beim MTV Gifhorn. Dort siegten sie mit 20:15 und konnten, wie auch unsere Damen, ihre Tabellenführung mit drei Siegen und 6:0-Punkten verteidigen. Siehe auch hier den gesonderten Bericht.